Jahresbrief

Ich habe es mir zueigen gemacht, mit meiner Weihnachtspost - sowohl per Snail-Mail als auch E-Mail einen Jahresbrief anzuhängen, um Familie, Freunde und Bekannte an dem teilhaben zu lassen, was wir im vergangenen Jahr erlebt haben.
Somit ist für mich ein Jahresbrief eine Zusammenfassung der wichtigsten familiären und teilweise auch außerfamiliären Ereignisse des vergangenen Jahres. Er ermöglicht es Freunden und Bekannten aber auch der entfernteren Familie bzw. alle die Lieben, die man länger nicht gesehen hat, an unserem Leben ein wenig teil zu haben. Ich selbst habe diese Idee von meiner Patentante übernommen, die über Jahre derartige Briefe geschrieben hat, die mir immer viel Spaß und Freude bereitet haben. Ich hoffe, das geht den Empfängern mit meinem Jahresbrief auch so.

Wie ist nun die Form eines Jahresbriefes?

Das bleibt jedem selbst überlassen. Ich schreibe einen zusammenhängenden Text, habe aber auch schon tolle Jahresbriefe in Stichworten oder als Monatslisten bekommen. Auch ob sie im Brief im Jetzt starten und das Jahr rückwärts durchlaufen oder zu Jahresbeginn starten, ist ganz ihre Entscheidung. Da sollte man seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen.
Das wichtigste ist, dass der Brief andere wirklich teilhaben lässt und nicht nur oberflächlich bleibt. Wenn Ihnen das für einige Empfänger zu persönlich ist, dann sollten Sie vielleicht Ihren Empfängerkreis eingrenzen oder auch zwei Jahresbriefe erstellen - wenn es sich wirklich lohnt - oder einfach offener sein.
Wichtig sind meiner Meinung nach auch ein paar schöne Photos, die den Brief ein wenig ausschmücken und auch denen etwas geben, die keine Lust haben, den ganzen Sermon zu lesen. Vielleicht ist die Verbindung doch schon nicht mehr eng genug, dass man so viel über den anderen wissen will.
Ich versuche den Brief immer auf eine DIN A4 Seite zu bringen, um niemanden zu überfordern. Allerdings liegt das auch ganz beim Ersteller und sicherlich sind auch zwei Seiten lesenswert. Mehr sollte es meiner Meinung nach aber nur dann sein, wenn der Jahresbrief hauptsächlich aus Bildern besteht, sonst wird es zu anstrengend.

Es gibt auch viele Vereine und Institutionen, die Jahresbriefe verfassen, um ihre Mitglieder, Förderer und Gönner und alle anderen Interessierten über die Ereignisse im zurückliegenden Jahr zu informieren. Auf diese treffen die Punkte oben nur zum Teil zu. Allerdings geht es auch bei diesen Briefen darum, die Leser zu unterhalten, bei der Stange zu halten und nicht zu überfordern (sowohl qualitativ als auch quantitativ).

Haben Sie noch weitere Tipps? Ich bin gespannt - schreiben sie mir doch bitte!

"Schreibe nur, wie du reden würdest, und so wirst du einen guten Brief schreiben." Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) - deutscher Dichter

Bücher zum Thema Jahresbrief in Partnerschaft mit amazon.de:



Weihnachtsshirts